Stinkmorchel verströmt muffigen Geruch

Schimmelgeruch entfernen – so funktioniert’s

Ein muffiger Geruch in den Wohnräumen ist nicht nur unangenehm, sondern in vielen Fällen auch ein ernst zu nehmender Indikator für Schimmelbefall. Jetzt gilt es, schnell zu handeln und den modrigen Geruch samt Quelle zu beseitigen. Wie Sie den akuten Schimmelgeruch entfernen, welche Ursachen er hat und wie Sie Schimmel nachhaltig bekämpfen, erfahren Sie hier in unserem Ratgeber.

Stinkmorchel verströmt muffigen Geruch

Muffiger Geruch – ein Indikator für Schimmel

Macht sich Modergeruch in den eigenen vier Wänden breit, nehmen Sie sich des Problems umgehend an, denn dieser entsteht häufig durch sogenannte „MVOC“ – Microbially Volatile Organic Compounds. Zu Deutsch: Mikrobielle flüchtige organische Verbindungen, die vor allem bei der Verstoffwechselung von organischem Material durch Schimmelpilze freigesetzt werden. Zwar entstehen nicht alle MVOC durch Schimmel und muffige Gerüche können mitunter auch andere Ursachen wie versteckte Schädlinge haben, in der Praxis ist muffiger Geruch jedoch oftmals ein Anzeichen für einen Schimmelherd – und damit Anlass für schnelles Handeln. Denn auch wenn nicht alle MVOC gesundheitsschädlich, beziehungsweise ihre Auswirkungen nicht vollständig erforscht sind, Schimmelsporen sind es und die sind meist nicht fern. Hochkonzentriert in der Raumluft stellen sie ein ernst zu nehmendes Gesundheitsrisiko dar und verursachen durch ihre Giftstoffe verschiedene Krankheiten, die gerade in viel genutzten Räumen wie dem Schlafzimmer schnell entfernt werden müssen.

Menschen können einige MVOC wie Geosmin bereits bei geringsten Dosierungen in der Luft wahrnehmen und damit den Problembereich oftmals eingrenzen. Um den Ursprung des Schimmels in der Wohnung auszumachen heißt es daher zunächst einmal: immer der Nase nach. Für eine möglichst gründliche erste „Spurensuche“ nach dem Schimmelbefall empfehlen sich die folgenden Schritte:

  • Schließen Sie alle Fenster und Türen, sodass sich die Raumluft wenig verteilt.
  • Identifizieren Sie wenn möglich den betroffenen Raum.
  • Grenzen Sie die Suche weiter ein und rücken Sie sämtliche Möbel ab.
  • Schauen Sie insbesondere:
  1. in Zimmerecken
  2. hinter Regalen, Schränken und Kommoden
  3. hinter Gardinen und Vorhängen
  4. hinter Bildern, Spiegeln und Heizkörpern
  5. unter und hinter dem Bett
  6. hinter Polstermobiliar

Bleibt Ihre Suche erfolglos und der typische Modergeruch besteht weiterhin, ist es an der Zeit einen Experten zu konsultieren, denn oftmals verbirgt sich der Pilzbefall hinter Vertäfelungen, Hohlräumen und Dämmstoffen oder sogar unter Bodenbelägen und Estrich. In diesen Situationen müssen Raumluft- und Feuchtemessungen durchgeführt werden, um den Schimmelpilz zu lokalisieren.

Mann hält sich die Nase wegen Schimmelgeruch zu

Hinweis:

Nicht alle Schimmelpilze verströmen den typischen muffigen Geruch! Entdecken Sie Ausblühungen an Decken und Wänden, die nicht unangenehm riechen, informieren Sie dennoch einen Fachbetrieb und lassen Sie die Stelle untersuchen!

Oftmals stehen Möbelstücke zu nah an den Wänden der Wohnung, sodass die Luft nicht richtig zirkulieren kann. Gerade wenn es sich dabei um kühle Außenwände handelt, achten Sie darauf, dass ihr Mobiliar mindestens zwei bis drei cm, idealerweise sogar fünf bis zehn cm Abstand zur Mauer hat. Zudem bieten Möbel mit Kunststoffoberflächen keinen Feuchtigkeitspuffer und sind der Raumluft daher weniger zuträglich als Massivholzkonstruktionen. Schauen Sie auf der Suche nach dem Schimmelbefall besonders gründlich hinter kunststofffurnierten Möbeln nach.

Schimmelgeruch entfernen – die Wohnung wieder auffrischen

Haben Sie die den Schimmelbefall ausgemacht, überlassen Sie die weiteren Schritte zur Bekämpfung einem Profi. Dieser kann nicht nur geeignete Maßnahmen ergreifen, sondern auch das gesamte Ausmaß des Schimmelbefalls ermessen und damit schwerwiegenden Folgen für das Gebäude vorbeugen.

Dennoch können Sie zumindest dem Schimmelgeruch schon einmal temporär zu Leibe rücken. Zunächst einmal lohnt es sich, die Fenster wieder zu öffnen und richtig zu lüften, denn ein Austausch der Raumluft hilft nicht nur den modrigen Geruch zu vertreiben, sondern tut auch dem Raumklima gut. Worauf es dabei ankommt, haben wir Ihnen in unserem Lüftungsleitfaden zusammengestellt. Berücksichtigen Sie diese, beugen Sie Schimmelbildung auch effektiv vor.

Mithilfe von Raumsprays, Duftsteckern und besonders stark parfümierten „Diffusern“, lässt sich der modrige Geruch oftmals überdecken und zwischenzeitlich für einen angenehmen Duft in der Wohnung sorgen. Auch elektrische Luftreiniger beseitigen die Gerüche und filtern die Luft, sind jedoch oftmals kostenintensiv.

Schimmelgeruch mit Hausmitteln eindämmen

Günstiger sind Sie mit klassischen Hausmitteln bedient. Bewährt haben sich auf diesem Gebiet zwei absolute Klassiker der schnellen Geruchsbekämpfung:

Essig gegen Schimmelgeruch

Essig

Um den Schimmelgeruch einzudämmen, stellen Sie eine kleine Schale mit Essig, Essig-Essenz oder ein weniger scharf riechendes Essig-Wasser-Gemisch im Verhältnis von 1:2 in den betroffenen Raum. Handelt es sich bei diesem um die Küche, gibt es noch einen weiteren Kniff: Träufeln Sie etwas Essig auf die Herdplatte, schalten Sie diese an und vertreiben Sie modrigen Geruch mit heißem Essigdampf.

Kaffeebohnen gegen Schimmelgeruch

Kaffee

Auch dieses zweite Hausmittel ist bekanntermaßen dazu geeignet, Gerüche zu neutralisieren und hilft auch bei Schimmelgeruch. Stellen Sie einfach einige kleine Gefäße mit Kaffeepulver im betroffenen Raum auf und lassen Sie seinen Duft den muffigen Geruch verdrängen.

Hat sich der Schimmelgeruch auch in der Kleidung festgesetzt, waschen Sie die Stücke sofern möglich bei mindestens 60 °C. Empfindliche Stoffe waschen Sie gemäß Pflegeanleitung und falls nötig mehrmals, ebenso können Sie Geruch und Stockflecken mit Hausmitteln wie Essig und Reinigungsalkohol entfernen. Bedenken Sie auch, dass viele Schimmelreiniger bleichend wirken. Seien Sie beim Einsatz an farbigen Kleidungsstücken daher vorsichtig und schützen Sie Haut und Atemwege.

Professionelle Schimmelpilzsanierung von Getifix

Finden Sie einen Getifix-Fachbetrieb in Ihrer Nähe und informieren Sie sich ausgiebig über die Ursachen, Folgen und Bekämpfung von Schimmel.

Sanierungsmaßnahmen – Schimmelgeruch nachhaltig bekämpfen

Bei all diesen Maßnahmen sollten Sie sich vor Augen halten, dass es sich dabei keinesfalls um eine Lösung des Schimmelproblems handelt und Sie lediglich den Geruch des Schimmels eindämmen. Aufatmen können Sie leider noch nicht. Denn gerade bei Schimmel gilt es, das Problem an der Wurzel zu packen.

Pilze, so auch Schimmel, bestehen zu einem wesentlichen Anteil aus mikroskopisch kleinen Fäden, den sogenannten Hyphen. Diese bilden teils weitverzweigte Netze, welche als Myzel bezeichnet werden und in den meisten Fällen vor unseren Augen verborgen wachsen. Im Fall vom Schimmel in der Wohnung setzt sich das Myzel oftmals bis tief ins Mauerwerk fort. Die dunklen Ausblühungen, die dann wiederum unschwer zu erkennen sind, stellen lediglich die Fruchtkörper des Schimmelpilzes dar.

Hinweis:

Sichtbaren Schimmel sollten Sie niemals ohne geeigneten Atemschutz und speziellen Schimmelvernichter entfernen. Keinesfalls sollten Sie ihn einfach trocken abreiben, da auf diese Weise die Fruchtkörper geöffnet und besonders viele gesundheitsschädliche Schimmelsporen in die Raumluft abgesondert werden.

Um Schimmelpilze nachhaltig aus der Wohnung zu verbannen, ist es von zentraler Bedeutung, diesen möglichst rückstandslos zu beseitigen und nicht bloß oberflächlich zu behandeln. Sonst drohen die verbleibenden Teile in den Mauern die Bausubstanz zu beschädigen und eher über kurz als lang erneut „aufzublühen“. Kontaktieren Sie daher in jedem Fall einen Fachbetrieb, der den Schimmel effektiv und auch an schwer zugänglichen Stellen vernichtet. Darüber hinaus ermitteln Experten die Ursache präzise und beraten Sie bezüglich präventiver Maßnahmen oder führen diese auf Ihren Wunsch direkt durch. Ist beispielsweise aufsteigende Feuchtigkeit der Grund für den Schimmel in der Wohnung, muss diese an der Quelle ausgesperrt werden.

Myzel- und Schimmelvernichter von Getifix Sprühflasche

Auch bei der Bekämpfung oberflächlichen Schimmelbefalls, sorgen Sie mit professionellen Produkten für eine bestmögliche Wirkung. Der Getifix Profi-Schimmelvernichter deaktiviert gezielt die Mykotoxine sowie allergieauslösenden Proteine der Pilze und ist dabei einfach in der Anwendung.

Zum Getifix Profi-Schimmelvernichter

FAQ – Fragen und Antworten zum Entfernen von Schimmelgeruch

Was kann man gegen Schimmelgeruch tun?

Um Schimmelgeruch dauerhaft zu entfernen, muss der gesamte Schimmelbefall samt unsichtbaren Verzweigungen durch einen Fachbetrieb beseitigt werden. Temporär lässt sich der Geruch mit Duftsprays, sogenannten Diffusern oder auch entsprechenden Hausmitteln eindämmen. Insbesondere Kaffee und Essig haben sich als schnelle Helferlein bewährt, ersetzen aber niemals die gezielte Bekämpfung des Pilzes.

Ist muffiger Geruch immer Schimmel?

Nein, modriger Geruch kann auch andere Ursachen haben, ist jedoch in vielen Fällen ein Hinweis für bestehenden Schimmelbefall. Der Schimmelgeruch entsteht oftmals durch mikrobielle flüchtige organische Verbindungen, welche die Pilze bei der Verstoffwechselung organischer Materialien produzieren. Dauerhafter muffiger Geruch sollte daher idealerweise professionell abgeklärt und Falle eines Schimmelbefalls an der Quelle bekämpft werden.

Wie bekommt man Schimmelgeruch aus Holz?

Handelt es sich beim betreffenden Holzteil um ein Möbelstück und nicht um Teile des Hauses, können Sie es zunächst mit dem gängigen Hausmittel gegen Gerüche probieren: Essig. Reiben Sie dazu einfach die betroffene Stelle ein und schützen Sie Atemwege und Haut. Für poröse Oberflächen oder hartnäckigen Modergeruch, nutzen Sie spezielle Reiniger, deren Wirkung Sie jedoch an einer unauffälligen Stelle ausprobieren sollten, da diese oftmals bleichend wirken.

MEHR ZUM THEMA SCHIMMEL

Schimmelbeseitigung – sicher und effektiv

Erfahren Sie hier mehr über die professionelle Schimmelbeseitigung von Getifix. Unsere Experten beseitigen Schimmel mithilfe moderner Produkte effektiv und nachhaltig. Wir klären vorab die Ursachen der Schimmelbildung, um dem erneuten Befall zuverlässig vorzubeugen.

Schimmel im Haus und seine Ursachen

Erfahren Sie mehr über Schimmel im Haus und seine Ursachen. Welche Gründe gibt es für Schimmel und wie lassen sich die Ursachen des Befalls genau bestimmen?

Schimmel an der Wand entfernen – Ratgeber

Bei Schimmel an der Wand muss sofort gehandelt werden, um gesundheitliche und bauliche Risiken zu vermeiden. Erfahren Sie, welche Verfahren es gibt und welche Mittel effizient Schimmel an der Wand beseitigen.

Klimaplatte von Getifix

Klimaplatte gegen Feuchte und Schimmel

Die Getifix Klimaplatte hilft effektiv gegen Schimmel und Feuchtigkeit in Wohnräumen. Erfahren Sie in diesem Ratgeber mehr über die Eigenschaften und die Verarbeitung der Calciumsilikatplatte von Getifix.