Haus im See

Bauwerksabdichtung

Außenabdichtung · Innenabdichtung · Sockelabdichtung · Sonderlösungen

„Die Leistung stimmt, wenn die Produkte darauf abgestimmt sind.
Deshalb beides von Getifix. Ganz bestimmt besser…“

Qualitätssiegel GETIFIX

Kellerräume sanieren und mit Bauwerksabdichtung nutzbar machen

Feuchtigkeit im Mauerwerk, abblätternder Putz, muffige Luft und schlechtes Raumklima sowie Schimmel sind Zeichen für fehlende oder defekte Gebäudeabdichtungen. Mit einer professionellen Bauwerksabdichtung verhindern Sie, dass Wasser in die Wände gelangt und sich dort weiterverbreitet.

Auch bisher ungenutzte Kellerräume erschließen Sie mit einer fachkundigen Bauwerksabdichtung als zusätzlichen Wohn- und Arbeitsraum. Auch in diesem Fall ist die Abdichtung sinnvoll, um die Nutzbarkeit von bislang feuchten und ungemütlichen Räumen zu ermöglichen. Weitere Einsatzgebiete für eine Bauwerksabdichtung sind Flachdächer, Terrassen und Balkone. Für Nassräume empfehlen wir ebenfalls eine effektive Abdichtung gegen Wasser und Feuchtigkeit. Dank der professionellen Bauwerksabdichtung vermeiden Sie schädigende Einflüsse auf die Bausubstanz Ihres Hauses.

Berücksichtigen Sie dabei, dass die Abdichtung von Gebäuden und deren Instandsetzung in die Hände erfahrener Fachleute gehört. Unzureichende und fehlerhafte Ausführungen ziehen oft schwerwiegende Folgen für die Bausubstanz des Hauses und die Gesundheit seiner Bewohner nach sich. Insbesondere erdberührte Bauteile wie das Mauerwerk im Keller erfordern eine professionelle und sorgfältige Sanierung. Nur so verhindern Sie weitere Schäden durch die Einwirkung von Feuchtigkeit und drückendem Wasser dauerhaft. Mit Getifix schützen Sie Ihr Bauwerk systematisch vor Nässe und Feuchtigkeit – professionell, innovativ und nachhaltig!

Wand verputzen

Ursachen feuchter Kellerwände

Es gibt diverse Ursachen für einen feuchten Keller. In vielen älteren Gebäuden sind defekte Außenabdichtungen des Bauwerks verantwortlich für nasse Wände. Äußere Einwirkungen wie starke Regenfälle und ein ansteigender Grundwasserspiegel wirken direkt auf das Mauerwerk ein. Die Feuchtigkeit drückt durch den Boden oder über Grundmauern in den Keller. Bei feuchten Wänden reagieren Sie am besten schnell, um Schäden an der Bausubstanz zu minimieren und aufsteigende Feuchtigkeit zu hindern, in höher gelegene Ebenen aufzusteigen.

Häufig ist die Ursache der Feuchtigkeit nicht offensichtlich. Auch unsachgemäßes Lüften oder nicht entdeckte Bauschäden verursachen oft feuchte Kellerwände.

Sockelschaden

Wichtig: Um wirksame Maßnahmen gegen Feuchtigkeit einzuleiten, müssen die Ursachen vollständig aufgeklärt sein. Die Analyse übernimmt ein Fachbetrieb. Die Experten ermitteln zunächst die bestehenden Probleme und ergreifen dann geeignete Maßnahmen.

Professionelle Bauwerksabdichtung mit Getifix

Unsere Fachleute finden die Wege eindringender Feuchtigkeit. Auf die Ermittlung von Feuchtigkeitsursachen sind unsere Mitarbeiter spezialisiert. Bei den Analysen kombinieren wir langjährige Erfahrung mit moderner Technologie. Dank gründlicher Schadenanalyse verringert sich der Sanierungsaufwand erheblich und die Ursachen werden zielgerichtet beseitigt. Unsere Experten klären, auf welche Weise das Wasser auf das Gebäude einwirkt und welche Abdichtungsmaßnahmen wirksam sind. Infrage kommen Bauwerksabdichtungen gegen drückendes Wasser, aufstauendes Sickerwasser, Bodenfeuchte und nichtdrückendes Wasser sowie gegen Kapillarwasser und Spritzwasser.

Nach der Analyse erfolgen bedarfsgerechte Abdichtungsmethoden: klassische Außenabdichtung, Bauwerksabdichtung von innen, Injektionsabdichtung oder chemische Horizontalsperre sowie Sockelabdichtung. Profitieren Sie von unserer professionellen Hilfe und innovativen Produkten!

 

Hinweis:

Alle Arbeiten wie die nachhaltige Beseitigung von Bodenfeuchte erfolgen bei Getifix mit System und gemäß gültiger DIN-Normen. Die Bauwerksabdichtung wurde bis vor einigen Jahren durch die DIN 18195 geregelt. Inzwischen gilt für die Abdichtung erdberührter Bauteile die DIN 18533. Die Abdichtung von Dächern sowie Balkonen, Loggien und Laubengängen findet Vorgaben und Regeln in der DIN 18531. Die Abdichtung von Küchen, Bädern, Duschanlagen oder Bodenflächen mit Ablauf oder deren Instandsetzung regelt die DIN 18534.

 

FAQ – Fragen und Antworten zur Bauwerksabdichtung

Was ist eine Bauwerksabdichtung?

Die Bauwerksabdichtung umfasst alle geeigneten Maßnahmen, die den Einfluss von Wasser auf die Bausubstanz eines Bauwerks verhindern. Um eine deutliche Abgrenzung zur Dachabdichtung zu schaffen, bezeichnen Fachleute die Bauwerksabdichtung auch als erdberührte Bauwerksabdichtung. Bauwerksabdichtungen spielen eine wesentliche Rolle bei Neubauten sowie in der Altbausanierung, ebenso bei Bauwerken wie Tunnel und Brücken. Die Abdichtung von erdberührten Bauteilen wird über die DIN 18533 geregelt, die geeignete Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze festlegt. Als abdichtende Maßnahmen kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz. Übliche Maßnahmen zum Schutz des Gebäudes sind die Außenabdichtung, die Bauwerksabdichtung des Kellers von innen, Horizontalsperren sowie die Sockelabdichtung. Vor Beginn der Abdichtungsmaßnamen ist eine genaue Analyse der Feuchtigkeitsursachen erforderlich. Auf diesem Wege lassen sich bedarfsgerechte und erfolgreiche Sanierungen durchführen.

Was darf ich bei einer Bauwerksabdichtung selber machen?

Die Abdichtung erdberührter Bauteile gehört in jedem Fall in die Hände eines ausgewiesenen Fachbetriebes. Eine fehlerhafte Planung oder Ausführung der erdberührten Bauwerksabdichtung führt im schlimmsten Fall zu gravierenden Bauschäden und enormen Sanierungskosten. Bereits kleinste Schadstellen bei der Abdichtung beeinträchtigen die Wirksamkeit der gesamten Maßnahme. Bedenken Sie außerdem, dass eine Methode zur Bauwerksabdichtung nur optimalen Schutz bietet, wenn die Ursachen des Schadens ermittelt und umfassend behoben sind. Nur mithilfe von Experten lassen sich Feuchtigkeitsursachen und geeignete Maßnahmen bestimmen. Für eine umfangreiche Beratung wenden Sie sich gerne an die Getifix Systemzentrale oder an einen Getifix Partnerbetrieb in Ihrer Nähe.

Was kostet eine Bauwerksabdichtung?

Die Kosten für eine Bauwerksabdichtung hängen von der Schadensursache ab, von den auszuführenden Arbeiten und von den örtlichen Gegebenheiten. Eine Kelleraußenabdichtung ist üblicherweise teurer als eine Innenabdichtung, da neben der Abdichtungsmaßnahme weitere Kosten für Erdarbeiten und Gartenarbeiten entstehen. Bei Horizontalsperren sind die chemischen Horizontalsperren im Injektionsverfahren in der Regel günstiger als mechanische Horizontalsperren. Sie erfordern einen technisch geringeren Aufwand und schonen dazu die Statik des Gebäudes. Für eine genaue Kostenaufstellung wenden Sie sich am besten direkt an den Getifix Fachbetrieb in Ihrer Nähe. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

MEHR ZUM THEMA SCHIMMEL

Norm-Werte Zahlen

Feuchtigkeit einer Wand – Normalwerte-Tabelle

Wie hoch darf die Feuchtigkeit einer Wand sein? In unserem Ratgeber finden Sie die Normalwerte-Tabelle nach DIN V 4108-4:1998-10. Außerdem erhalten Sie alle notwendigen Informationen zum Thema.

Wassertropfen

Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller

Ein Grund für feuchte Keller ist aufsteigende Feuchtigkeit, bei der Wasser über die Kapillarwirkung des Mauerwerks nach oben steigt. Erfahren Sie, welche Ursachen aufsteigende Feuchtigkeit hat und was Sie dagegen tun können.