Wärmedämmung

Energieverluste gezielt vermeiden

Ein Gewinn fürs Wohnen

Ein Gewinn fürs Wohnen. Zugluft in Fensternähe, trotz Heizung kalte Böden und Wände. In Millionen von Häusern ist das so oder ähnlich. Was ganz praktisch beweist, dass jedes Bauteil – vom Fußboden über die Außenwände bis zum Dach – Energie verlieren kann.

Die Arbeit Ihres Getifix Partners ist in jedem Fall ein Gewinn für Ihr Haus. Das Ergebnis: ein deutlich erhöhter Wohlfühlfaktor bei deutlich gesenkten Energiekosten. Exakt zugeschnitten auf die Bauphysik und den jeweiligen Dämmbedarf Ihres gesamten Hauses.

ambio – die natürliche Mineraldämmplatte zur Wärmedämmung von Gebäuden

Vorteile:

  • Faserfrei
  • Hydrophil
  • Nicht brennbar A1 nach DIN 4102
  • Hohe Abreißfestigkeit,
  • Leicht zu bearbeiten
  • Ökologische Herstellung
  • Allgemein bauaufsichtlich zugelassen
  • Gute Ergänzung
  • Prüfsiegel „Geprüft und empfohlen“ vom IBR (Institut für Baubiologie Rosenheim)

Einsatzgebiete:

  • Wärmedämmung von Außenwänden im Innenbereich
  • Wärmedämmung von Deckenflächen im Innenbereich

Getifix Klimaplatte – die mineralische Wärmedämmplatte aus Calciumsilikat

Eigenschaften:

  • besteht aus dem Naturstoff Calciumsilikat, zellstoffverstärkt
  • nicht brennbar
  • geringes Gewicht
  • monolithischer Aufbau
  • Prüfsiegel „Geprüft und empfohlen“ vom IBR (Institut für Baubiologie Rosenheim)

Vorteile:

  • die hohe Alkalität verhindert Schimmelpilzwachstum
  • hohe Diffusionsoffenheit
  • verbessert die Wärmedämmung
  • verhindert die Bildung von Kondenswasser geringes Gewicht

Einsatzgebiete:

  • zur Verhinderung von Schimmelpilzwachstum
  • zur Verbesserung der Wärmedämmung
  • zur Aufnahme von zu hohen Raumluftfeuchten
  • zur Vermeidung von Kondenswasserbildung
  • für ein gesundes und behagliches Raumklima

Getifix ambio (hydrophob) – die hydrophobe Mineraldämmplatte zur Wärmedämmung von Kellerdecken und Innenwänden

Eigenschaften:

  • Farbe weiß
  • Nicht  kapillarleitend (hydrophob)!
  • Nicht brennbar A1 nach DIN 4102
  • Hohe Abreißfestigkeit, leicht zu bearbeiten
  • Rein ökologische Herstellung, „wohnbiologisch empfohlen“
  • Allgemein bauaufsichtlich zugelassen

Einsatzgebiete:

  • als Wärmedämmung auf der Kaltseite von Bauteilen
  • als Wärmedämmung von Kellerdecken im Innenbereich
  • als Wärmedämmung von Innenwänden z. B. gegenüber beheizten Räumen

Vorteile:

  • Platten aus Weißkalkhydrat, Siliciumdioxid und natürlichem Protein

ibra – die ökologische Holzfaserdämmplatte für Ständerwände, Zwischensparren- und Deckenunterseiten

Eigenschaften:

  • 100 % baubiologisch geprüfter Dämmstoff aus Holz und Zellulose
  • Kein chemischer Holzschutz, praktisch keine Emission von VOC und Formaldehyd
  • CO2-neutraler Rohstoff, Volldeklaration
  • Allergikergerechtes, wohngesundes Bauen
  • Hergestellt im Trockenverfahren, dreidimensional homogen vernetzt
  • Klemmweiten bis 900 mm möglich
  • Biegsam, flexibel, höchst anpassungsfähig
  • Dampfdiffusionsoffen
  • Niedrige Wärmeleitfähigkeit

Einsatzgebiete:

Zum Bau von lastfreien (nicht begehbaren) Hohlraumdämmungen wie z.B.:

  • Zwischensparrendämmung, zweischaliges Dach
  • Nicht begehbare, aber zugängliche oberste Geschossdecke
  • Wärmedämmung der Decke (unterseitig) oder des Daches, Dämmung unter den Sparren/ Tragkonstruktion, abgehängte Decke usw.
  • Dämmung von Holzrahmen- und Holztafelbauweise
  • Vorsatzschalen und Installationsebenen
  • Dämmung von Raumtrennwänden
  • Anwendungstypen nach DIN 4108-10: DZ; DIzk; WH; WIzk; WTR

placa – ökologische und hochbelastbar: Die Holzfaserdämmmatte für Dach, Boden und oberste Geschossdecken

Eigenschaften:

  • Hohe Druckfestigkeit
  • Durchgehend hydrophobiert
  • Dampfdiffusionsoffen
  • Niedrige Wärmeleitfähigkeit

Vorteile:

  • 100 % baubiologisch geprüfter Dämmstoff aus Holz und Zellulose
  • Praktisch keine Emission von VOC und Formaldehyd, kein chemischer Holzschutz
  • CO2-neutraler Rohstoff, Volldeklaration
  • Hergestellt im Trockenverfahren, dreidimensional homogen vernetzt

Einsatzgebiete:

Herstellen von begehbaren Dämmungen wie z.B.:

  • Die Flachdachdämmung und Dämmung unter Abdichtungen
  • Die Aufdachdämmung auf vollflächiger Schalung oberhalb der Sparren, Dämmung unter Deckung
  • Die Dämmung auf Roh- und sonstigen Geschossdecken; oder auf der Bodenplatte (z.B. unter Estrich als Fußbodendämmung ohne Schallschutzanforderungen)
  • Die Außendämmung der Wand hinter Fassadenbekleidung
  • Für Anwendungstypen nach DIN 4108-10: W ABds, W APzh, WH, WIzg

baca – der faserfreie, mineralische Schüttdämmstoff auf Perlitebasis zur Hohlraumdämmung

Vorteile:

  • Öko-Bio-Dämmstoff in Form eines körnigen Naturproduktes
  • Faserfrei
  • Bindemittelfrei
  • Nicht brennbar A1 nach DIN 4102
  • Dauerhaft , ungeziefersicher
  • Chemisch- und korrosionsneutral
  • Setzungsfrei selbstverdichtend

Einsatzgebiete:

Zum Herstellen von lastfreien Hohlraumdämmungen jeglicher Art mittels Schütt- oder auch Einblasverfahren, wie z.B.

  • Bei Kerndämmung von 2-schaligen Wand-, Ständer- oder Riegel-Konstruktionen
  • Dämmung von Hohldieldecken
  • Dämmung von Dachschrägen als Zwischensparrendämmung,
  • Dämmung bei umbauten Kesseln, Tanks, Rohrleitungen, Badewannen, Duschtassen u.ä.