Getifix ambio Mineraldämmplatte

Mineraldämmplatten

Mineraldämmplatten werden für die Wärmedämmung von Innenwänden eingesetzt. Da circa 40 % des Wärmeverlustes auf unzureichend gedämmte Innen- oder Außenwände zurückzuführen ist, erweist sich eine Dämmung als sinnvolle Maßnahme, um Heizkosten zu sparen und die Umwelt zu schonen. Die Innendämmung mit Mineraldämmplatten erweist sich aufgrund ihrer dämmenden Eigenschaften als eine wirksame und flexible Methode, die neben der Dämmung auch gegen die Schimmelpilzgefahr eingesetzt wird.

Mineraldämmplatte ambio von Getifix

Was sind Mineraldämmplatten?

Mineraldämmplatten sind Stoffe, die zur Wärmedämmung von Häusern und Wohnungen genutzt werden. Sie bestehen aus den Rohstoffen Kalk, Sand, Zement und Wasser, die alle mineralischen Ursprungs sind. Durch einen zusätzlich beigemischten Porenbildner wird ein Porenanteil von über 95 % erzielt. So entsteht eine massive, druckstabile Mineraldämmplatte, die dampfdurchlässig und nicht brennbar ist. Mineraldämmplatten sind porös und eignen sich ideal bei Feuchtigkeit an den Wänden. Durch den Einsatz verringert sich die Feuchtigkeit und somit das Schimmelpilzrisiko.

Ablauf der Innendämmung

Sofern ein Schimmelbefall vorliegt, muss vor der Dämmung mit Mineraldämmplatten zuerst eine Schimmelpilzsanierung durchgeführt und die Wand desinfiziert werden. Dafür kommt das Getifix Myzel- und Sporenvernichter MuS zum Einsatz. Ein Fachunternehmen befestigt die Mineraldämmplatten mit Spezialkleber an der Wand. Die Platten der Innendämmung sind dann lot- und fluchtrecht angelegt und werden anschließend verspachtelt. Unebenheiten werden mit einem Schleifbrett abgeschliffen. Danach folgt eine Verstärkung mit einer Armierungsschicht oder eine hochwertige Grundierung. Die Oberfläche ist nach dem Prozess malerfertig.

Weitere Arbeitsschritte

Entstauben von ambio Platte

Entstauben

ambio Platte verschlichten

Verschlichten

ambio Platte grundieren

Grundieren

Verspachtelung der ambio Platte

Verspachteln

Vorteile von Mineraldämmplatten

Mineraldämmplatten sind vielseitig einsetzbar, so zum Beispiel für die Wärmedämmung von Decken und Wänden. Aber auch als ober- beziehungsweise unterseitige Deckensysteme in Tiefgaragen, Kellern oder Durchfahrten sind sie geeignet. Die Platten sind überall dort einsetzbar, wo ein formstabiler Dämmstoff zum Einsatz kommen kann oder sollte. Eine weitere positive Eigenschaft von mineralischen Dämmstoffen ist, dass sie nicht brennbar sind und somit ideal den Brandschutz ergänzen. Sie sind leicht und flexibel zu verlegen. Wenn eine Mineraldämmplatte verlegt ist, ist eine Dampfbremse überflüssig.

Die Mineraldämmplatte ambio

Die hydrophile Mineraldämmplatte ambio wird zur bauphysikalisch sicheren Innendämmung von Wänden eingesetzt und sorgt für eine deutliche Reduktion von Wärmeverlusten sowie Heizkosten. Sie besteht aus Quarzmehl und Kalkhydrat. Im Gegensatz zu anderen Dämmplatten ist ambio leicht und kann bei großen Flächen, aber auch winkligen Wänden zum Einsatz kommen. Im Brandfall entwickeln die natürlichen Materialien weder Rauch noch toxische Gase, was die ambio Mineraldämmplatte zu einem idealen Dämmstoff macht. Ein weiterer Vorteil der Platte ist, dass sie gegen Schimmelpilz eingesetzt werden kann, da die Dämmplatte die Oberflächentemperatur der Wand innen erhöht.

Im Gegensatz zu Kalziumsilikatplatten hat die ambio Mineraldämmplatte bessere Dämmeigenschaften – die ambio Mineraldämmplatte hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,040-0,042 W/(mK). Außerdem ist sie wohnbiologisch empfohlen und problemlos recycelbar.

Getifix ambio Mineraldämmplatte

FAQ – Fragen und Antworten zu Mineraldämmplatten

Was sind Mineralschaumplatten?

Mineralschaumplatten bestehen aus einem Gemisch aus Quarzsand, Kalk, Zement und anderen Mineralzusatzstoffen, die mit Wasser geschäumt und später dampfgehärtet werden. Nach dem letzten Vorgang werden die Platten zugeschnitten und als Dämmplatten verkauft. Sie eignen sich für die Dämmung von Innenwänden, da sie wärmedämmende Eigenschaften besitzen und der Schimmelpilzgefahr entgegenwirken. Die Platten sind porös, weshalb sie leicht anzuheben und zu verarbeiten sind.

Welche Innendämmung?

Für die Innendämmung eignen sich viele Materialien, die als Matten oder Schüttdämmstoffe erhältlich sind. Eine besonders hohe Wärmeleitfähigkeit haben Glas- oder Steinwolle, aber auch Mineraldämmplatten oder Kalziumsilikatplatten besitzen einen hohen Dämmwert. Mineraldämmplatten wie die GETIFIX ambio Mineraldämmplatten dämmen nicht nur Häuser und halten die Wärme, sondern verringern darüber hinaus die Schimmelpilzgefahr. Denn durch die wärmere Oberflächentemperatur entsteht weniger Feuchtigkeit in den Ecken. Auch das Anbringen einer Dampfbremse ist bei Mineraldämmplatten überflüssig.

Was nimmt man zum Dämmen?

Welcher Dämmstoff zum Dämmen verwendet wird, hängt von dem jeweiligen Projekt ab, für das der Dämmstoff verwendet werden soll. Bei einer Fassaden- oder Außendämmung kommt meist ein Wärmedämmverbundsystem zum Einsatz; für die Innendämmung kommen mehrere Dämmstoffe infrage. Besonders effizient bei der Innendämmung sind Mineraldämmplatten, da sie einen guten Feuchtigkeitspuffer haben. Die ambio Mineraldämmplatte von GETIFIX weist eine Wärmeleitfähigkeit von 0,040-0,042 W/(mK) auf und ist somit dämmender als Glas- oder Steinwolle.

MEHR ZUM THEMA WÄRMEDÄMMUNG

Innendämmung mit mineralischen Klimaplatten

Eine Innendämmung ist ein Gewinn für Ihr Haus, wenn Bauteile Wärme verlieren und eine Außendämmung nicht infrage kommt. Erfahren Sie hier, welche Dämmstoffe es gibt und welche Vorteile eine Innendämmung der Außenwände mit sich bringt.

Wärmedämmung – Ein Gewinn für das Raumklima

Mit einer Wärmedämmung sorgen Sie für eine verbesserte Energieeffizienz Ihres Hauses, senken die Heizkosten und erhöhen den Wohlfühlfaktor. Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten der Dämmung zur Verfügung stehen, wie Sie Energieverlusten und Schimmelbildung effektiv vorbeugen und welche Dämmmaterialien Ihnen dabei gute Dienste leisten.

Klimaplatte von Getifix

Mineralische Dämmung & Dämmstoffe: Definition

Um eine effiziente Wärmedämmung für das Haus zu erhalten, bieten sich mineralische Dämmstoffe an. Erfahren Sie im Ratgeber unter anderem, welche Verfahren es gibt und welche Vorteile mineralische Dämmstoffe mitbringen.

Raumklima – Ratgeber mit Wissenswertem & Tipps

Ein gutes Raumklima steigert die Wohnqualität. Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und weitere Faktoren beeinflussen das Raumklima. Wie Sie das Raumklima verbessern können, erfahren Sie in unseren Ratgebern!