Salpeter

Wird Mauerwerk dauerhaft durchfeuchtet, kann es zu Salpeterausblühungen an Innenwänden kommen. Bei Salpeter handelt es sich um ein mineralisches Salz, welches jedoch nicht mit Schimmel zu verwechseln ist. Salpeter ist, im Gegensatz zu Schimmel, gesundheitlich unbedenklich. Dennoch gilt es, wenn Salpeterausblühungen auftreten, deren Ursachen zu finden und schnellstmöglich zu beheben.

Salpeter kommt heutzutage nur noch selten vor. Der chemische Stoff wird ausschließlich durch Oxidation organischer Substanzen, insbesondere Harn und Exkremente, und die Reaktion mit dem im Gemäuer enthaltenen Kalk gebildet. Besonders betroffen sind daher landwirtschaftlich genutzte Gebäude sowie Häuser, die auf einem ehemals landwirtschaftlich genutzten Gelände entstanden sind.

Salpeter erkennen und bekämpfen

Salpeter zeichnet sich durch seine kristalline, trockene Struktur und seine weißliche Farbe aus. Den direkten Kontakt mit Salpeterausblühungen sollten Sie vermeiden, auch wenn keine direkte Gefahr von dem Stoff ausgeht. Anders als Schimmel verbreitet sich Salpeter nicht über die Luft. Auch der schimmeltypische, modrige Geruch bleibt aus. Um zu unterscheiden, ob es sich bei den Ausblühungen um einfache Salzablagerungen oder Salpeter handelt, welche sich sehr ähneln, sollten Sie jedoch einen Experten zu Rate ziehen.

Salpeter zieht Feuchtigkeit an und nimmt sie auf. Genau deshalb sollte die Ursache für den Feuchtigkeitsbefall im Haus so schnell wie möglich gefunden und beseitigt werden, um weiteren Folgen vorzubeugen. Hat sich Salpeter einmal im Mauerwerk abgelagert, wird man ihn nicht so schnell wieder los. Eine wirksame Methode, um zu verhindern, dass die Salpeterablagerungen Schaden im Mauerwerk anrichten, ist daher die Abdichtung des Mauerwerks. Ausblühungen auf den Innenwänden können ganz leicht entfernt werden. Getifix bietet eine Vielzahl verschiedener Dienstleistungen rund um das Abdichten von Bauwerken an. Welche Methode für Ihren Fall am sinnvollsten ist, lassen Sie am besten im Vorfeld von einem Experten klären.