Ihr Getifix Fachbetrieb vor Ort:
Fachbetrieb finden
kostenfreie
Rufnummer
0800-43 84 34 9

GETIFIX Presse

Fenster dekorativ beleuchten oder mit einer Lüftung versehen oder auf der Fensterbank elektrische Geräte nutzen: Direkt am Fenster eine Steckdose zur Verfügung zu haben, ist sehr bequem. Bei einer Innendämmung der Räume sollte man daran denken, entsprechende Leitungen legen zu lassen.

Bei einer professionellen und fachgerechten Innendämmung werden in aller Regel auch die Fensterleibungen gedämmt. Unter Fensterleibungen versteht man die seitlichen Innenflächen der Fensteröffnungen im Mauerwerk. Oder vereinfacht gesagt: der seitliche Wandbereich neben dem Fenster, der je nach Mauerstärke unterschiedlich breit ausfallen kann. Fehlt dort die Dämmung, entstehen Wärmebrücken, die wiederum Schimmelpilzen Tür und Tor öffnen und die Heizkosten wieder erhöhen können. Leibungsplatten sind ideal für diesen Bereich. Sie sind ein wenig dünner als die üblichen Dämmplatten, da sie die Funktionsweise der Fenster nicht einschränken dürfen. Ihre Dämmwirkung ist allerdings ebenso gut. Besonders zu empfehlen sind mineralische Dämmplatten, wie sie auch von den Fachbetrieben des bundesweiten Sanierungsnetzwerkes Getifix verwendet werden. Das natürliche Material dämmt ausgezeichnet und ist gleichzeitig diffusionsoffen, also feuchteregulierend. Die Platten können in hohem Maße Feuchtigkeit aufnehmen und bei Lüftung wieder abgeben. Dadurch wird einer möglichen Schimmelpilzbildung wirkungsvoll vorgebeugt. Die Leibungsplatten müssen sehr sorgfältig und lückenlos angebracht werden, damit keine ungedämmten Ecken übrig bleiben.

Wer seine Fenster gerne dekorativ beleuchten würde oder auf der Fensterbank elektrische Geräte stehen hat, sollte wissen, dass in die Leibungsplatten auch Öffnungen für die Steckdosen geschnitten werden können. Es ist daher im Zuge einer Sanierung durchaus sinnvoll, einen Elektriker zu beauftragen, der eine Leitung bis zur Leibung ziehen und dort Steckdosen verlegen kann. Bei der Innendämmung wird der Getifix Fachbetrieb die Steckdosen sorgsam in die Dämmung einbeziehen. So haben Haus- und Wohnungsbesitzer später nicht nur kuschelig warme, sondern auch gemütlich ausgeleuchtete Räume.