Ihr Getifix Fachbetrieb vor Ort:
Fachbetrieb finden
kostenfreie
Rufnummer
0800-43 84 34 9
Newsletter abonnieren

Newsletter März 2016

Das Mailmagazin von Getifix für gesundes, schönes und sicheres Wohnen

Sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie Ihre Wohnräume, Garten, Balkon und Terrasse schon frühlingsfrisch gemacht? Die Sonne und die immer länger und heller werdenden Tage verlocken uns jetzt dazu, unsere Umgebung zu verschönern und umzugestalten. Wir zeigen Ihnen heute, welche Möglichkeiten Sie haben, um ein angenehmes Raumklima zu schaffen, wie Räume nach einer Schimmelpilzsanierung schön gestaltet werden können und welche Vorteile eine Balkon- und Terrassensanierung aus einer Hand hat. Außerdem erklären wir Ihnen, mit welchen Maschen unseriöse Dachdecker arbeiten und wie Sie schnelle Hilfe bei einem akuten Wasserschaden bekommen.

Frohe und sonnige Ostertage wünschen wir Ihnen!

  1. Schöne Räume nach einer Schimmelpilz-Sanierung
  2. Angenehmes Raumklima schaffen
  3. Balkon- und Terrassensanierung aus einer Hand
  4. Lassen Sie sich nicht einfach aufs Dach steigen
  5. Tipp: Wasserschadensoforthilfe!

Schöne Räume nach einer Schimmelpilz-Sanierung

Nach einer erfolgreichen Schimmelpilzsanierung stellt sich oft die Frage, wie der Raum am besten wieder wohnlich gestaltet werden kann.

Zu viel Feuchtigkeit in den Räumen oder gar Schimmelpilze müssen unbedingt raus, da beides nicht nur für ein unangenehmes Raumklima sorgen, sondern die Bewohner auch krank machen können. Für eine erfolgreiche Schimmelpilzsanierung setzen die Getifix Fachbetriebe bei kleineren Flächen bevorzugt die Beschichtung Getifix fino ein, die durch ihre einzigartige Mikroporenstruktur dafür sorgt, dass neu entstehende Feuchtigkeit in großen Mengen aufgenommen und bei Lüftung wieder abgegeben werden kann. So verschwindet die Feuchtigkeit ganz einfach. Die Beschichtung bietet sich besonders zum Einsatz in Räumen an, in denen viel Feuchtigkeit anfällt, wie zum Beispiel Badezimmern, Küchen oder Schlafzimmern. Sie kann in allen gängigen Farben abgetönt werden, so dass die Räume, in denen es eingesetzt wird, individuell gestaltet werden können. Die Oberfläche von Getifix fino ist strukturierbar, auch dadurch erhalten die damit behandelten Wände und Räume eine ganz individuelle Note. Fragen Sie Ihren regionalen Getifix Fachbetrieb danach.

Falls dämmtechnische oder konstruktive Mängel im Gebäude vorliegen, wird Ihnen Ihr Getifix Fachbetrieb nach einer gründlichen Analyse in der Regel zu einer Schimmelpilzsanierung mit der Getifix Klimaplatte oder der Mineraldämmplatte Getifix ambio raten. Auch hier gibt es Möglichkeiten, die Oberflächen abschließend individuell und schön zu gestalten. Der Getifix Silikat-Streichputz besitzt eine feine Struktur und hohe Füllkraft. Er ist diffussionsoffen und verfügt über hervorragende bauphysikalische Werte. Damit ist er eine ebenso gute Ergänzung zu den Platten wie der flexibel strukturierbare Getifix Silikat-Scheibenputz, mit dem auch ungewöhnliche Oberflächen geschaffen werden können. Eine weitere Möglichkeit der Oberflächenbeschichtung ist das Getifix Klimadeck. Wie alle Getifix Beschichtungen ist es umweltschonend, geruchsarm, konservierungs- und weichmacherfrei sowie ebenfalls wasserdampfdurchlässig. Alle genannten Beschichtungen können in insgesamt 33 verschiedenen attraktiven und ansprechenden Farben abgetönt werden. Einer individuellen und modernen Gestaltung von Räumen nach einer Schimmelpilzsanierung steht also nichts im Wege. Ihr regionaler Getifix Fachbetrieb berät Sie gerne dazu. Erste Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite unter www.getifix.de/schimmelpilzsanierung.

Angenehmes Raumklima schaffen

Im Frühjahr haben wir ein besonderes Bedürfnis, frische Luft in unsere Räume zu lassen und den winterlichen Mief zu vertreiben. Mit einigen wirksamen Maßnahmen sorgt man das ganze Jahr über für ein gutes Raumklima.

Sie kennen das wahrscheinlich auch: Sobald es ein wenig heller und wärmer wird, möchte man überall gründlich durchlüften und frischen Wind in die Wohnung lassen. Um immer frische Luft zu haben, müsste man regelmäßig etwa alle paar Stunden gut lüften, um einen vollständigen Luftaustausch zu erreichen und die erhöhte Konzentration an Kohlendioxid wieder abzusenken. Für Berufstätige oder Besitzer von Häusern, die nach einem hohen energetischen Standard errichtet sind, ist dies allerdings kaum möglich. In solchen Fällen kann der Einbau einer automatischen Lüftungsanlage nützlich sein. Solche Anlagen können auch nachträglich noch eingebaut werden.

Falls Sie nicht gleich zu solchen Maßnahmen greifen wollen oder können, gibt es andere Möglichkeiten, das Raumklima behaglich und frisch zu halten: etwa eine Wärmedämmung, die die Räume im Winter behaglich warm hält und verhindert, dass sie sich im Sommer zu stark aufheizen. Gut gedämmte Raume, zum Beispiel mit Mineraldämmplatten, sorgen durch ihre guten feuchteregulierenden Eigenschaften außerdem für eine angenehme Luftfeuchtigkeit. Zu viel Feuchtigkeit im Gebäude führt nämlich leicht zu Schimmelpilzbildung, die wiederum den Bewohnern ernsthafte gesundheitliche Probleme bereiten können. Dauerhaft feuchte Wände sind zudem eine Gefahr für die Bausubstanz. Aber auch bei zu trockener Raumluft fühlen wir uns unbehaglich. In diesen Fällen werden häufig Luftbefeuchter an die Heizkörper gehängt. Das ist keine gute Idee, da sie, genauso wie feuchte Handtücher auf der Heizung, schnell verkeimen können und somit eine gesundheitsgefährdende Belastung der Raumluft darstellen. Viel besser – und zudem um einiges dekorativer – sind da schöne Zimmerpflanzen, die sich als natürliche und pflegeleichte Luftbefeuchter anbieten. Zimmerlinde, Efeu, Ficus, Birkenfeige, Grünlilie und Co. filtern außerdem verschiedene Schadstoffe aus der Luft.

Zu weiteren Maßnahmen, die das Raumklima einfach und nachhaltig verbessern können, berät Sie der Getifix Fachbetrieb in Ihrer Nähe gerne. Informationen erhalten Sie auch hier.

Balkon- und Terrassensanierung aus einer Hand

Die Frühlingssonne zieht uns nach draußen! Aber wenn das „Wohnzimmer im Freien“ in keinem guten Zustand ist, steht eine Balkon- oder Terrasseninstandsetzung an. Das kann eine nervenaufreibende Angelegenheit sein.

Um den Freisitz wieder in einen attraktiven Platz zu verwandeln und den Untergrund, die Oberfläche oder das Geländer in einen ordentlichen Zustand zu bringen, werden normalerweise mehrere Gewerke benötig. Doch das muss nicht zwangsläufig so sein. Betonsanierer, Abdichter, Dachdecker, Esstrich- und Fliesenleger und Metallbauer: Diese Handwerker mussten Haus- und Wohnungsbesitzer bisher üblicherweise beauftragen, wenn sie Balkon oder Terrasse instand setzen lassen wollten. Alle Gewerke müssen außerdem zusammenspielen, damit die aufeinander aufbauenden Arbeiten nacheinander erfolgen können. Denn es macht keinen Sinn, einen neuen Belag zu verlegen, solange der Untergrund noch nicht trocken gelegt wurde. Das kostet Zeit, Geld und Nerven.

Die Getifix Fachbetriebe bieten dagegen eine Balkon- und Terrasseninstandsetzung aus einer Hand an. Mit dem exklusiven GetifixSystem Belino, können die Freiflächen nahezu witterungsunabhängig und sehr schnell saniert werden. Bei diesem bewährten und qualitativ hochwertigen System greifen die Instandsetzung des Betons, die feuchtebeständige Abdichtung, Entwässerung und die verschiedenen Bodenbeläge nahtlos ineinander. Denn zu einer gelungenen Balkonsanierung von A bis Z gehören je nach Zustand der Freifläche verschiedene Schritte bis hin zu schönen Belägen und auf Wunsch auch Geländer. Die Getifix Balkon- und Terrassenexperten haben dafür alles im Programm. Die vielen verschiedenen Arten von Belägen, die mit geschlossenen Fugen verlegt werden, sind zudem überwiegend auch für den Innenbereich geeignet. Alle Materialien sind wasserdicht und besonders langlebig. Durch die Instandsetzung aus einer Hand kann die Sanierung meist in sehr kurzer Zeit erfolgen, so dass Haus- und Wohnungseigentümer ihr „Wohnzimmer im Freien“ schnell wieder nutzen können. Schauen Sie sich doch einfach schon mal unsere verschiedenen und attraktiven Oberflächen an: www.getifix.de/balkon-und-terrasse.

Lassen Sie sich nicht einfach aufs Dach steigen

Jetzt beginnt wieder die Zeit der sogenannten „Dach-Haie“: unseriöse mobile Dach-Handwerker, die Hausbesitzer mit unterschiedlichen Maschen betrügen.

An der Haustür wird dem Hauseigentümer eine kostenlose oder sehr kostengünstige Dachüberprüfung angeboten. Nimmt dieser das Angebot an, läuft es in den meisten Fällen so ab, dass bei dieser „Prüfung“ angeblich erhebliche Schäden festgestellt werden, die in Wahrheit gar nicht existieren. Dem Eigentümer werden mitgebrachte morsche Holzteile oder kaputte Dachziegel präsentiert, die von seinem Dach stammen sollen. Die Dach-Haie arbeiten mit Druck und der Dringlichkeit der Schäden, die natürlich am besten sofort beseitigt werden sollten. Wenn der erschrockene Hausbesitzer dann einem Reparaturangebot zustimmt und einen Auftrag unterschreibt, richten die Dach-Haie meist sofort eine Baustelle ein und beginnen mit den angeblichen Arbeiten. Damit hebeln sie das zweiwöchige gesetzliche Rücktrittsrecht des Auftraggebers faktisch aus. Denn fast niemand tritt zu diesem Zeitpunkt noch von dem Vertrag zurück.

Oftmals geben sich die Dach-Haie auch als Mitarbeiter von Innungs-Fachbetrieben aus. Ist der Hausbesitzer von der Seriosität des Angebotes überzeugt, kommt das böse Erwachen spätestens dann, wenn er bei dem entsprechenden Betrieb eine Rechnung anfordert. Er ist nicht nur auf Betrüger herein gefallen, die für unnötige und häufig gepfuschte Arbeiten überhöhte Preise genommen haben, er kann ohne Rechnung diese Handwerkerleistungen auch nicht steuerlich geltend machen. Eine Mängelbeseitigung ist natürlich ebenso wenig möglich. Deshalb ist höchste Vorsicht bei Angeboten an der Haustür geboten. Rufen Sie im Zweifel lieber bei dem Betrieb an, zu dem die Handwerker gehören sollen, und schließen Sie nicht sofort Verträge ab, sondern holen lieber noch eine zweite Meinung und ein zweites Angebot ein.

Übrigens: Mit der kostenlosen App GetiSafe können Sie sich unkompliziert über das Smartphone mit Ihren Nachbarn vernetzen und sich gegenseitig warnen, falls Dach-Haie oder andere Betrüger in der Gegend unterwegs sind. Informieren Sie sich unter www.getisafe.de.

Tipp: Wasserschadensoforthilfe!

Ein akuter Wasserschaden ist nicht nur ärgerlich, er erfordert auch schnelles Handeln. Bei der Getifix Wasserschadensoforthilfe ist der Name Programm.

Bei allen Arten von Wasserschäden sind die Getifix Experten von der bundesweiten Wasserschadensoforthilfe ganz schnell zur Stelle, falls nötig auch an den Wochenenden und nachts. Die Fachleute orten die Leckage und stellen die Schadensursache schnellstmöglich ab. Außerdem bergen sie den gefährdeten Hausrat und nehmen die Trocknung der durchfeuchteten Bauwerksteile vor. Der Vorteil für Sie: Sie haben nur einen einzigen Ansprechpartner, nämlich den Getifix Fachbetrieb, und müssen in dieser unangenehmen Situation nicht noch weitere Gewerke und Handwerker beauftragen und deren Leistungen koordinieren. Die Getifix Experten sanieren Ihren Wasserschaden auf Wunsch und bei Bedarf vollständig. Dies reicht von einem eventuell notwendigen Abriss, über das Aufstellen von neuen Wänden, dem Rückbau und Wiederaufbau von Fußböden, über die technischen Installationen bis hin zur fertigen Gestaltung der Räume. Dafür setzen die Experten des Verbundes entweder eigene Fachkräfte oder kooperierende Fachbetriebe ein.

Sie erreichen die Wasserschadensoforthilfe über die Internetseite www.wasserschadensoforthilfe.de oder über die kostenlose überregionale Notruf-Nummer 0800 / 977 24 24 („WSS 24 24“).